28 neue Brandschützer bei der Feuerwehr Beverungen

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Truppmann-Lehrgangs hat die Feuerwehr Beverungen nun 28 neue Brandschützer. Vier Frauen und 24 Männer haben sich an mehreren Abenden und am Wochenende in den Grundtätigkeiten der Feuerwehr in insgesamt 130 Unterrichtsstunden ausbilden lassen. Neben den unerlässlichen theoretischen Themen wie den Rechtsgrundlagen, der Fahrzeug- und Gerätetechnik und der Gefahrenlehre wurden aber vor allem in praktischen Einheiten der Lösch- und Hilfeleistungseinsatz geübt. „Der Truppmann-Lehrgang steht am Beginn des Feuerwehrlebens. Ziel muss es sein, sein Wissen ständig zu erweitern. Sei es bei weiterführenden Lehrgängen oder im Übungs- und Einsatzdienst in den Heimateinheiten“, erklärt der stellv. Leiter der Feuerwehr Sebastian Ewen. Bereits im nächsten Jahr stehen der Funk- und Kartenkundelehrgang sowie ein Lehrgang für Atemschutzgeräteträger an um die Grundausbildung der Feuerwehrleute zu vervollständigen.

Folgende Feuerwehrleute wurden erfolgreich ausgebildet:
Lisa Balhar, Jan-Philip Behler, Domenik Blume, Christina Böhner, Ronny Breitbarth, Janni Dziudzia, Kevin Eichmann, Marcel Eichmann, Jannis Göke, Janek Güthoff, Jan Hanewinkel, Andreas Menger, Moritz Menke, Josephine Misch, Dominik Pape, Niklas Pecher, Nicole Pieper, Maximilian Rammenstein, Emanuel Ribeiro, Marcus Schrader, Sebastian Schwarz, Tobias Spittmann, Marcus Wäsche, Tim Weißenstein, Jan Welling, Martin Wollschläger, Frederik Wulf

Bericht: Alexander Bönning
Fotos: Gruppenbild Alexander Bönning, Einzelbilder Sebastian Ewen