Führungswechsel in der Jugendfeuerwehr

Rund 500 Jugendlichen zwischen zehn und 17 Jahren sind in den 21 Jugendfeuerwehren im Kreis Höxter aktiv. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung stehen auch Spiel und Spaß im Form von Fahrten oder Zeltlagern auf dem Dienstplan. Kreisjugendfeuerwehrwart Heinrich Mantel aus Warburg stand 13 Jahre an der Spitze dieser Nachwuchsbrandschützer. Aus Altersgründen musste er die Führung der Jugendfeuerwehr jetzt in jüngere Hände abgeben.

Landrat Friedhelm Spieker verabschiedete Heinrich Mantel im Rahmen des Neujahrsempfang des Kreisfeuerwehrverbandes Höxter. Für seine langjährige Arbeit verlieh im Kreisbrandmeister Rudolf Lüke die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Höxter. Neben den Jugendwarten aus dem Kreis Höxter kamen auch die sechs Kreisjugendwarte und -jugendwartinnen aus den anderen Kreisen des Regierungsbezirks Detmold zur Verabschiedung von Höxters Kreisjugendwart. Heike Lalk (Kreis Lippe), Natascha Meier (Kreis Herford), Tobias Rupprecht (Kreis Paderborn), Thomas Borgstedt (Kreis Minden-Lübbecke), Andreas Kramme (Kreis Güthersloh) sowie Peer Grieger (Stadt Bielefeld und stellv. Landesjugendfeuerwehrwart NRW) ließen es sich nicht nehmen und waren ebenfalls der Einladung gefolgt.

Ein Nachfolger für Heinrich Mantel war schnell gefunden. Der stellvertretende Jugendwart der Jugendfeuerwehr Warburg Florian Mantel sagte „Ja“ und trat somit in die Fußstapfen seines Vaters. Neben Heinrich Mantel trat auch sein Stellvertreter Matthias Potthoff aus Stahle aus persönlichen Gründen zurück. Seine Funktion übernimmt jetzt die Jugendwartin der Jugendfeuerwehr Herstelle Annette Frewer. Der stellv. Landesjugendfeuerwehrwart Peer Grieger verlieh ihr anschließend die Ehrennadel der Jugendfeuerwehr NRW in Bronze. Neben den beiden Neuen Kreisjugendwarten Florian Mantel und Annette Frewer bleibt der Stellvertretende Kreisjugendwart Bruno Horstmann der Jugendfeuerwehr weiter erhalten und ist somit der dritte Ansprechpartner für die 21 Jugendfeuerwehren im Kreis Höxter.